Die Spiele am Wochenende

Duran webEin Punkt gegen den Favoriten

Die erste Mannschaft der TURU holte den ersten Punkt. Gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter sorgte ein Treffer kurz vor Schluss für den Punktgewinn. Die zweite Mannschaft musste in Wuppertal eine hohe Niederlage hinnehmen,die dritte Mannschaft unterlag gegen den CfR Links. Auch die Junioren starteten wieder in die Saison. A- und B-Jugend gewannen zum Auftakt. Aus technischen Gründen können die Berichte erst am Montagmorgen eingestellt werden.

TURU - SV Hö.-Nie. 1:1

GW Wuppertal - TURU II 7:2

TURU III - CfR Links 2:3

Junioren:

A1: TURU - Süportring Eller 4:1
B1: DSC - TURU 0:4
B2: TURU - Hilden 05/06 2:5
C1: TSV Urdenbach - TURU 5:2
C2: TURU - BV 04 2:0
D1: TSV Eller 04 - TURU 0:2

 

Alexander Pieper, Head of Corporate Sponsoring & Events bei der Henkel GmbH & Co. KG ergänzt: "Wir freuen uns auch in 2014 wieder als Partner bei diesem einmaligen Nachwuchsturnier dabei zu sein. Die U19 Champions Trophy ist ein traditionsreiches Turnier, bei dem bereits viele spätere nationale und internationale Fußballstars zu sehen waren." Andreas Filipovic, Geschäftsführer der Derbystar Sportartikelfabrik unterstreicht weiter „Die ideale Plattform um Marke und Sport miteinander zu verbinden und um eine Win-Win-Situation für Beide Seiten zu schaffen.“

   

Die Spiele am Wochenende

Zwei Niederlagen und nur ein SiegAleksic WSV

TURU wartet weiter auf den ersten Sieg in der Oberliga. In Fischeln verlor das Team von Trainer Frank Zilles auch das dritte Saisonspiel. Die zweite Mannschaft startete ebenfalls mit einer Niederlage in die Saison. Die Dritte dagegen konnte feiern. Beim Polizei SV gab es einen deutlichen Sieg.

VfR Fischeln - TURU 3:0

TURU II - FC Remscheid 2:3

Polizei SV - TURU III 0:4

 

   

Niederrheinpokal

TURU steht in Runde zweigencal

In der ersten Runde des Niederrheinpokals setzte sich TURU mit 4:1 (0:0) gegen den Bezirksligisten Schwarz-Weiß 06 durch. Die erste Halbzeit blieb dabei allerdings torlos und die Partie damit lange spannend. TURU verschoss sogar einen Elfmeter (16.) nach einem Foul an Burak Gencal (Foto). Ansonsten blieb die die erste Halbzeit spannend, Chancen gab es auf beiden Seiten.

Erst nach der Pause machte TURU alles klar. Nikola Aleksix (46.) traf zum 1:0 und sorgte für Verunsicherung in der Schwarz-Weiß-Abwehr. Die nutzte Burak Gencal nur drei Minuten später zum 2:0 aus. Mit dem 3:0 in der 55. Minute machte Gencal dann alles klar.

Schwarz-Weiß verkürzte zwar durch Marvin Rossow in der 73. Minute, doch Marco Lüttgen (84.) stellte kurz vor Schluss den alten Abstand wieder her.

Die zweite Runde des Niederrheinpokals finet am 6. und 7. November statt und wird vom Fußballverband Niederrhein noch ausgelost.

   

2. Spieltag

TURU verliert gegen den MSV IILehnert

TURU hat auch das zweite Saisonspiel in der Oberliga Niederrhein verloren. Gegen den MSV Duisburg II kassierte das Team von Trainer Frank Zilles eine 0:3 (0:3)-Niederlage. Die Partie war schon nach der ersten Halbzeit gelaufen. Nicht, weil TURU völlig unterlegen war, sondern weil der MSV alle Chancen eiskalt nutzte.

Bereits in der vierten Minute sorgte Maik Goralski nach einem Freistoß für das 1:0 der Gäste. Marcel Stenzel (29.) und Ismail Öztürk (34.) erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel kam TURU besser ins Spiel und hatte etliche Gelegenheiten selbst ein Tor zu erzielen, im Abschluss blieb das Team um Kapitän Philip Lehnert (FOTO) aber zu schwach.Die erste Gelegenheit hatte zwar der MSV, Maik Goralski köpfte den Ball nach einer Ecker aber vorbei (65.). Danach hatte TURU genug Chancen, die Partie zu drehen.

Erst schoss Nikola Aleksic (66.) den MSV-Torwart Marcel Lenz an, dann scheiterte Lehnert (69.) gleich zweimal am Schlusmann. Auch Lehnerts Schuss (75.) aus 20 Metern war kein Problem für Lenz. Die beste Chance hatte dann Kevin Joao Lobato (79.). Nach einem Konter wurde der von Angelos Tepelidis mustergültig bedient, sein Schuss aber wurde von einem MSV-Verteidiger zur Ecke gelenkt. Ein paar Sekunden später versuchte es Burak Gencal aus der Drehung, aber auch sein Schuss war kein Problem für Keeper Lenz.

Danach hatte noch der MSV eine Gelegenheit (83.), aus dem Gewühl heraus kam der Ball gefährlich aufs Tor, TURU-Keeper Björn Nowicki lenkte den Ball aber gerade noch an die Latte.

Danach war die Partie gelaufen, TURU liegt nur auf Rang 16 und muss am Dienstag im Niederrheinpokal beim SC Schwarz-Weiß 06 ran.

TURU: Nowicki – Ruzic, Lukelo, Amoako, Lehnert – Aleksic, Tepelidis, Rychlik (74. Gencal), Ismail (67. Prieto-Castro), Stellmach – Alexandris (58. Lobato).
Tore: 0:1 (4.) Goralski, 0:2 (29.) Stenzel, 0:3 (34.) Öztürk.

 

   

1. Spieltag

TURU verliert zum Auftakt

TURU hat das erste Saisonspiel in der Oberliga mit 0:1 beim VdS Nievenheim verloren. Dabei fiel die Entscheidung schon recht früh. Rechtsverteidiger Max Stellmach foulte den Nievenheimer Kevin Scholz im Strafraum, der verwandelte den fälligen Elfmeter gleich selbst (8.). Danach versuchte TURU die Partie zu kontrollieren, ein Tor gelang aber nicht mehr-

Bitter: Torhüter Björn Nowicki verletzte sich in einem Zweikampf und musste ins Krankenhaus. Er zog sich eine schwere Schienbeinprellung zu.

 

TURU: Nowicki (45. Bolvin) – Stellmach, Lukelo, Amoako, Duran – Alexandris, Lehnert, Ismail (74. Lobato), Gencal (61. Tepelidis), Ruzic – Alexandris.
Tor: 1:0 (8.) Scholz.